ams AG - global leader in the design and manufacture of high performance analog ICs (integrated circuits)
About ams Investor Contact Us Newsroom Join Our Team Samples & Shop
Home / Investor / Financial News / Ad-hoc / PR ams unterzeichnet Vereinbarung z....

Financial News

2017/03/16

ams unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb des technologisch führenden VCSEL-Anbieters Princeton Optronics

Transaktion erweitert Wertschöpfungskette von ams bei optischen Sensorlösungen für 3D-Sensorik und -Imaging in mobilen Anwendungen, Augmented/Virtual Reality (AR/VR) im Consumer-Markt sowie Automotive-Anwendungen


Premstätten, Österreich (16. März 2017) - ams (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Sensor- und Analoglösungen, hat eine Vereinbarung zum Erwerb von 100% der Anteile an Princeton Optronics, Inc., einem führenden Anbieter von Vertical Cavity Surface-Emitting Lasers (VCSELs), in bar abgeschlossen.

Princeton Optronics entwickelt und vermarktet Hochleistungs-VCSELs, die spezifische Differenzierungsmöglichkeiten in Anwendungen der Bereiche Mobile, Consumer, Automotive und Industrial eröffnen. In den Märkten Mobile und Consumer setzt Princeton Optronics den Maßstab für Leistungseffizienz und bietet eine exakte Kontrolle der Strahlstreuung, durch die wichtige Anwendungsvorteile realisiert werden. In den Bereichen Automotive und Industrial erlaubt die Technologie von Princeton Optronics den Betrieb bei hohen Temperaturen und ermöglicht Pulslaser und Laser-Arrays mit hoher Leistung, die künftige Automotive- und Industrie-Anwendungen unterstützen. Es wird erwartet, dass der Einsatz von VCSELs in optischen Sensorlösungen für die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) deutlich zunimmt. Eine stärkere Verbreitung von 3D-Sensorik in mobilen Anwendungen könnte das Wachstum des Marktes für VCSEL-Lichtquellen in den kommenden Jahren noch beschleunigen.

Princeton Optronics verfügt über eine ausgelagerte, auf hohe Volumina ausgelegte Zulieferkette mit Partnern in Taiwan, den USA und Großbritannien. Das Unternehmen mit Sitz in Princeton, NJ (USA) und 37 Beschäftigten hat eine laufenden Umsatz in der Größenordnung von USD 10 Mio. auf Jahresbasis und ist profitabel. Die Transaktion beinhaltet eine Vorabzahlung von USD 53,3 Mio. in bar sowie eine substantielle Besserungsvereinbarung in bar, die auf realisierten Umsätzen 2017 und 2018 basiert und einen potentiellen Höchstumfang von USD 75 Mio. hat. Der Abschluss der Transaktion wird abhängig von bestimmten Genehmigungen und dem Eintritt gewisser in den Vereinbarungen mit den Verkäufern definierter Bedingungen innerhalb der kommenden sechs Monate erwartet.

Alexander Everke, CEO von ams, stellt fest, “Durch Erweiterung um die Illuminationsquelle bauen wir die Angebotspalette von ams bei optischen Sensorlösungen stark aus, dabei wird der optische Pfad von Heptagon und der Lichtsensor einschließlich Filter von ams abgedeckt. Mit diesem Portfolio kann ams nun komplette optische Lösungen mit höchster Differenzierung entwickeln und fertigen, die zukünftige Wachstumsfelder wie 3D-Sensorik und -Imaging für Mobilanwendungen oder autonomes Fahren im Automobilbereich bedienen. Princeton Optronics ist bereits ein strategischer Partner von ams/Heptagon bei optischen Sensorprodukten, daher sehen wir eine Reihe möglicher künftiger Synergien aus der hochattraktiven Kombination beider Unternehmen.”

Contact

Media Contact

Moritz Gmeiner
Vice President Investor Relations

+43 3136 500 31211